SV Concordia Stassfurt

Hinweis: Diese Seite wird seit dem 30.06.2009 nicht mehr aktualisiert!
NEU: www.gaensefurther-sportbewegung.de und www.hv-stassfurt.de

Gesamte Saison verliert sich im Konjunktiv


  SVC-Foren-Übersicht > Handball - 1. Männer > Saison 08/09 > News > Gesamte Saison verliert sich im Konjunktiv
  Seite: [1]
Autor Beitrag
redaktion
Beiträge: 0
Geschrieben: So, 07.06.2009 14:00 Uhr    Überschrift: Saisonbilanz
Gesamte Saison verliert sich im Konjunktiv
 
Es ist Zeit, eine alte Bilanz zu ziehen, die der Regionalliga-Handballer des SV Concordia Staßfurt nämlich. Es ist keine schöne Bilanz, es ist sogar das " mit Abstand schlechteste Ergebnis ", mit dem Matthias Schröder, der letzte Trainer unter dem Namen Concordia überhaupt, in seiner Karriere abgeschnitten hat : zwei Siege, zwei Unentschieden, 26 Niederlagen ( 6 : 54 Punkte / 782 : 943 Tore ) – heftig. Als Tabellenletzter ist Concordia damit in die Oberliga gegangen, und nach fi nanziellen Problemen, nach Insolvenzantrag, nach Austritt der Abteilung und nach Gründung des neuen Vereins auch mit einem neuen Namen : HV Rot-Weiß. Und die neue Serie wird ganz sicher nicht leichter.  
 
" Mit Beginn der Vorbereitung habe ich gewusst, dass es schwierig wird. Nach dem ersten Punktspiel gegen Duderstadt wusste ich, dass es sehr schwer wird, wir hatten damals nie eine Chance ", erklärt Schröder. Dass es gar nichts wird mit dem Klassenerhalt, wusste nicht nur der 35-Jährige, als der Verein dem Hilferuf nach mehr Qualität in Personen nicht nachkam. Auch René Linkohr, der das Zepter des scheidenden Rainer Koch erst im November übernommen hatte und dann im März, zusätzlich aus persönlichen Gründen, das Handtuch warf, wusste es. " Das fand ich schade, ich hätte die Saison gerne mit René zu Ende gebracht. " Spieler wie Jörg und Jens Friedrich oder auch Sven Petersohn, der in der Saison zurück zum SV Anhalt Bernburg ging, hätten die Chance bekommen müssen, " ein Jahr lang in der Regionalliga zu reifen ", resümiert Schröder. Die Zeit hatten sie nicht. Eigentlich wäre das Zweitspielrecht mit dem SC Magdeburg ja eine gute Geschichte gewesen, wenn das Prozedere nur eine Konstanz erfahren hätte. Auch Schröder hatte " eigentlich ein gutes Gefühl ", vor allem nach dem ersten Saisonerfolg gegen die HSG Wolfen am 10. Oktober ( 31 : 27 ), als " Milan Weißbach ein super Spiel gemacht hat ". Aber schon drei Wochen später musste Schröder den Einsätzen jener Akteure ständig hinterher telefonieren. Vielleicht wäre es im Nachhinein betrachtet auch eine Möglichkeit gewesen, Weißbach, der beim SCM II wenige Einsatzminuten hatte, ja als festen Akteur zu installieren und nur Matthias Gerlich als Zweitspielrechtler zu nehmen. Vielleicht, denn mit ihren jetzigen Wechseln, Weißbach nach Hildesheim ( 2. Liga ) und Gerlich nach Essen ( 2. Liga ), hat sich auch gezeigt, " dass diese Spieler Qualität haben ". Schröders Rechnung wurde nur nicht gemacht. Ganz sicher auch aufgrund der finanziellen Probleme, von denen bis zu den Insolvenzanträgen durch drei Gläubiger im Februar niemand etwas wusste.  
Erschwerend aus sportlicher Sicht kam hinzu, dass weder mit den Magdeburgern noch durch den festen Kader selbst eine Trainingsbeteiligung von 100 Prozent auf das Parkett gebracht werden konnte. " Wir hätten schon zusammenwachsen können, aber wir konnten keine taktischen Situationen trainieren ", erinnert Schröder. Arbeitsbedingt mussten die Akteure passen. Und so zeigte sich, " dass wir bis zur 45. Minute noch eine Chance hatten, aber die Spiele nach hinten raus abgeben mussten ". Im Angriff wirkte der Auftritt der Concorden wenig einstudiert, in der Abwehr war nicht immer eine klare Absprache erkennbar, obwohl diese der beste Bestandteil der Mannschaft war. Wenn all die Probleme nun nicht gewesen wären, muss man nicht mehr hinterfragen. Die gesamte Saison verlor sich im Konjunktiv : könnte sein, müsste passieren, sollte kommen. Und manchmal verlor sie sich auch in der Illusion. Nach den guten Leistungen " redet man sich die Situation immer schön, und die Leute geben dich nicht auf ", obwohl nichts mehr zu gewinnen war. Den " letzten Hype ", so Schröder, hatte Staßfurt nach dem 35 : 35 in Hameln am 31. Januar. Es war das letzte Erfolgserlebnis zugleich. Allein sechs Niederlagen mit nur einem Tor kassierten die Concorden außerdem. Für die Psyche waren das alles andere als erhebliche Momente.  
 
Und jetzt kommt die Oberliga – ohne Nils Hähnel ( DHfK Leipzig ), ohne Steffen Wartmann und Andreas Stops ( beide Karrierende ), ohne David Stolze, der nach Langenweddingen zurückkehrt. Aber mit Matthias Schröder zum Beispiel (" Ich hänge noch ein Jahr ran "), mit Volker Wartmann oder auch Oliver Jacobi. Sowie mit Stefan Wiederhold. " Er hat sein Bleiben bekundet ", erklärt Rot-Weiß-Vorsitzender Patrick Schliwa. Die Vorbereitung im Juli " wird mit einer konditionellen Überprüfung beginnen ", sagt Schröder. Wer die vornehmen wird, steht nach wie vor nicht fest, so lange für Jürgen Wartmann in der Reserve kein Trainerersatz gefunden ist, gibt der Mann das Team auch nicht aus der Hand.  
Aber um in der neuen Oberliga-Saison die angestrebten Plätze eins bis sechs zu erreichen, um dann wiederum in die Mitteldeutsche Regionaloberliga aufzusteigen, " müssen wir schon mit der richtigen Einstellung in die Vorbereitung gehen ". Schröder hat die längste Fahrt ausgemacht : " Es sind 110 Kilometer bis nach Jessen. " Der zeitliche Aufwand wird geringer, der sportliche nicht. Weder in Anbetracht der Derbys, noch in Anbetracht der Gegner. Denn " viele haben das Zeug aufzusteigen ". Die Bilanz wird ab September neu berechnet.  
 
Quelle: Volksstimme vom 06.06.2009
 
 
Weitere Links zum Thema
 
Abschlußtabelle
Torschützen
Spielplan, Ergebnisse, Berichte
(Bilder anklickbar)

Oliver Jacobi (beim Wurf) erzielte die meisten Treffer für die Concorden. Foto: Ingo Müller
mimi
Beiträge: 338
Geschrieben: Di, 09.06.2009 18:17 Uhr
Freue mich schon auf September! 
ortmann
Beiträge: 918
Geschrieben: Mi, 10.06.2009 14:37 Uhr
kannst dich schon auf august freuen  
mimi
Beiträge: 338
Geschrieben: Do, 11.06.2009 12:35 Uhr
Mache ich auch! 
Um eine Antwort zu schreiben, muss man Mitglied der Community sein.
Weitere Informationen und die kostenlose Anmeldungen findet man unter 'Community'.

  Seite: [1]
  SVC-Foren-Übersicht > Handball - 1. Männer > Saison 08/09 > News > Gesamte Saison verliert sich im Konjunktiv


~http://www.concordia-stassfurt.de~
:: © 2003-2007 Stefan Rösler ::