SV Concordia Stassfurt

Hinweis: Diese Seite wird seit dem 30.06.2009 nicht mehr aktualisiert!
NEU: www.gaensefurther-sportbewegung.de und www.hv-stassfurt.de

Erstmals richtig gefordert


  SVC-Foren-Übersicht > Leichtathletik > 2008 > Allgemein > Erstmals richtig gefordert
  Seite: [1]
Autor Beitrag
redaktion
Beiträge: 0
Geschrieben: Di, 09.09.2008 11:30 Uhr    Überschrift: Stephan Törmer gewann beim Mitteldeutschen Länderpokal
Erstmals richtig gefordert
 
Der Staßfurter Stephan Törmer hat mit der Landesauswahl Sachsen-Anhalts am Sonnabend den Mitteldeutschen Ländervergleich in der Leichtathletik gewonnen. In Regis-Breitingen holte der 13-Jährige mit der 4 x 75 Meter-Staffel Platz eins und ließ auch auf seiner Paradedistanz die Konkurrenz hinter sich.  
 
Montags ist ein wirklich guter Tag als Einstieg in die Woche für Stephan Törmer, die erste Unterrichtsstunde im Sportgymnasium Magdeburg beginnt erst um 9.05 Uhr, die beiden ersten Einheiten hat er nämlich immer frei. Da kann man etwas entspannter die Suche nach dem Rhythmus angehen. Bis Jahresende startet er noch für den SV Concordia Staßfurt. Aber inzwischen ist er in Magdeburg angekommen. "Bislang hat alles meine Erwartungen übertroffen", berichtete der 13-Jährige. Seine eigenen Erwartungen hat er am Sonnabend nun nicht ganz erfüllen können. Denn beim Ländervergleich wollte Stephan über die 1 000 Meter eigentlich an eine 2 : 55 Minuten heranlaufen. Die Erwartungen der Trainer der Landesauswahl, die 50 Nachwuchs-Athleten aus über 20 Vereinen an den Start geschickt hatten, dürften aber aufgegangen sein. Stephan belegte Platz eins und ließ auch Deutschlands derzeit Zeitschnellsten Karl Kneist (Thüringen) hinter sich.  
 
Karl Kneist ist die Distanz schon in 2 : 50, 16 Minuten gelaufen, und sicher war es nicht das Ziel des Erfurters, in Regis-Breitingen die Drei-Minuten-Marke zu überbieten. Das Feld lag lange und eng zusammen auf diesen 1 000 Metern. Und 200 Meter vor dem Ziel, der Staßfurter lief an Position zwei, zog plötzlich Peter Lehmann für die Sachsen zum Sprintangriff an. "Das hat mich erstaunt", erinnert sich Stephan. "Mitgehen" rief sein neuer Trainer Jürgen Eberding vom SC Magdeburg, Stephan ging mit, Karl ging auch mit, Peter fiel zurück. Eingangs der Zielgeraden zog Stephan an Karl vorbei, aber nicht davon. Am Ende trennten beide Athleten nur eine halbe Sekunde. Stephan hatte in 2 : 59, 87 Minuten gewonnen. "Zum ersten Mal musste ich richtig kämpfen", sagt er. Seit Januar 2007 ist Stephan ungeschlagen.  
 
Schwierig wurde auch die Aufgabe im Staffelwettbewerb über die 4 x 75 Meter, die der Staßfurter als Schlusssprinter anging – und noch etwas Zeit herausholte. Schwierig war es deshalb, "weil wir noch nie eine Staffel zusammen gelaufen waren, wir kannten uns nur von den Wettkämpfen", berichtet Stephan. Die Läufer kamen verstreut aus dem ganzen Land. Und Erfahrung brachten sie kaum mit. Auch diesen Wettkampf gewann Sachsen-Anhalt in 38,44 Sekunden. Und weil die Mädchen ihre Staffel ebenso für sich entschieden, heimste das Team letztlich den Gesamtsieg mit 156 Punkten ein. Zum fünften Mal in sechs Jahren hatte Sachsen-Anhalt damit den besten Nachwuchs gestellt. Zur Übergabe des Pokals durfte Stephan auf das große Podest des Siegers. Und am Ende "war es ein wirklich schöner Tag".
(Bilder anklickbar)

Stephan Törmer (hier bei einem anderen Wettkampf) hatte durch seine Siege im 1000 m Lauf und in der 4x75 m Staffel entscheidenden Anteil daran, dass Sachsen-Anhalt den Ländervergleichskampf mit Sachsen und Thüringen gewann.
Um eine Antwort zu schreiben, muss man Mitglied der Community sein.
Weitere Informationen und die kostenlose Anmeldungen findet man unter 'Community'.

  Seite: [1]
  SVC-Foren-Übersicht > Leichtathletik > 2008 > Allgemein > Erstmals richtig gefordert


~http://www.concordia-stassfurt.de~
:: © 2003-2007 Stefan Rösler ::