SV Concordia Stassfurt

Hinweis: Diese Seite wird seit dem 30.06.2009 nicht mehr aktualisiert!
NEU: www.gaensefurther-sportbewegung.de und www.hv-stassfurt.de

Gemischte Gefühle beim Erfolg von Stephan Törmer


  SVC-Foren-Übersicht > Leichtathletik > 2008 > Allgemein > Gemischte Gefühle beim Erfolg von Stephan Törmer
  Seite: [1]
Autor Beitrag
redaktion
Beiträge: 0
Geschrieben: Mo, 30.06.2008 10:00 Uhr    Überschrift: Landesmeisterschaften in Dessau
Gemischte Gefühle beim Erfolg von Stephan Törmer
 
" Ich bin sehr stolz auf Stephan ", waren die Worte vom Leichtathletik-Trainer des SV Concordia Staßfurt, Frank Behnsch. Gemeint war die hervorragenden Leistungen, die sein Schützling Stephan Törmer am Sonnabend bei den Landesmeisterschaften der Schüler A und B in Dessau zeigte. Schließlich brachte er über die 1 000-Meter den Titel mit an die Bodestadt, trotz widriger Bedingungen, weil es oftmals zu windig und kalt war, es sogar mehrmals regnete.  
 
Zuerst trat Törmer im Weitsprung an, was nun nicht seine Paradedisziplin ist. Dennoch : Seine 4, 76 Meter im fünften Versuch bedeuteten auch den fünften Platz insgesamt. " Diese Leistung ist aller Ehren wert ", sagte sein Trainer. Über die 75-Meter-Strecke sollte er gleich zweimal seine persönliche Bestzeit knacken. Kam er im Vorlauf noch nach 10, 09 Sekunden ins Ziel, beendete er den Endlauf nach 10, 06 Sekunden. Beides bedeuteten einen neuen persönlichen Spitzenwert. In seiner Altersklasse M 13 erreichte er so den dritten Platz.  
 
Schneller waren nur Tim Liebner vom SV Kali Wolmirstedt, der sich mit 9, 84 Sekunden den Titel sicherte sowie Kevin Manz von der SG Chemie Bitterfeld, der mit 9, 97 Sekunden Zweiter wurde. In seiner Paradedisziplin über 1 000 Meter sollte sich Törmer eigentlich harter Konkurrenz erwehren. Martin Rosenau vom SC Magdeburg war gefürchtet. " Sollte er mitlaufen, hängst du dich an ihn dran und versuchst ihn kurz vor dem Ende zu überholen ", gab Behnsch die Devise aus. Doch es sollte ganz anders kommen : Rosenau meldete nur über die 2 000 Meter. So musste die Taktik geändert werden. Törmer sollte vom Start weg aufs Tempo drücken, was er auch tat. Schon nach den ersten 70 Metern lief er vorneweg, ließ nichts anbrennen. Nach 2 : 57, 76 Minuten kam er als Erster ins Ziel und wurde so Landesmeister – natürlich mit einer neuen persönlichen Bestzeit. Mit diesen Leistungen hat er sich einen Startplatz für den Länderkampf der Schüler B aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt am 6. September in Regis-Breitingen gesichert.  
 
Behnsch sah den Wettkampf in Dessau trotz der guten Leistungen mit gemischten Gefühlen. Zum einen machten ihn die Ergebnisse stolz, zum anderen war es für seinen Schützling der letzte Wettkampf im Trikot der Concorden. Törmer wechselt zum SC Magdeburg, wird dort seinen Konkurrenten Martin Rosenau zum Teamkollegen haben.  
 
Lisa Stelmecke musste indes ihre Teilnahme in Dessau aus gesundheitlichen Gründen absagen. Coach Bensch war gestern erneut nach Dessau gereist, um die Konkurrenz zu beobachten und die eine oder andere Wettkampf- und Trainingsmethode zu erfahren.  
 
Quelle: Volksstimme vom 30.06.2008
 
 
Weitere Links zum Thema
 
Ergebnis-Übersicht
harmar56
Beiträge: 480
Geschrieben: Mo, 07.07.2008 15:29 Uhr
Wenn man besser werden will,muss man zum Leistungszentrum gehen! 
Um eine Antwort zu schreiben, muss man Mitglied der Community sein.
Weitere Informationen und die kostenlose Anmeldungen findet man unter 'Community'.

  Seite: [1]
  SVC-Foren-Übersicht > Leichtathletik > 2008 > Allgemein > Gemischte Gefühle beim Erfolg von Stephan Törmer


~http://www.concordia-stassfurt.de~
:: © 2003-2007 Stefan Rösler ::