SV Concordia Stassfurt

Hinweis: Diese Seite wird seit dem 30.06.2009 nicht mehr aktualisiert!
NEU: www.gaensefurther-sportbewegung.de und www.hv-stassfurt.de

Endlich wieder zu Hause


  SVC-Foren-Übersicht > Allgemeines rund um den Verein > Sporthallenneubau > Endlich wieder zu Hause
  Seite: [1][2]
Autor Beitrag
mueller
Beiträge: 0
Geschrieben: Mo, 20.11.2006 12:40 Uhr    Überschrift: 1. Regionalligaspiel in der PMH
Endlich wieder zu Hause
 
Die Erleichterung, wieder in vertrauter Halle spielen zu dürfen, ist zu spüren. Mit der Schließung hatte Staßfurt sein Sommermärchen. Weshalb sich die Sache weit in die Spielsaison des SV Concordia und HC Salzland hinzog, bleibt des Geheimnis von Wenigen und möchte, so der Vorstand des SVC, nicht weiter kritisch hinter beleuchtet werden. Dennoch wird ein bitterer Nachgeschmack nicht völlig ausgeschlossen bleiben. Während trotz der vielen nicht nur Wettbewerbsnachteile für den Verein die Sache gegessen sein möchte, schob Staßfurts Bürgermeister dem SV Concordia den schwarzen Peter und somit die Schuld für die Schließung zu. Da „die Halle schlecht und gefährlich geredet wurde“. Prüfungen von Behörden brachten zahlreiche Sicherheitsmängel an den Tag. Zu wenig Notausgänge, vergitterte Fenster und nicht zuletzt fehlende Rauchabzüge sprechen von einem Risiko, das der Rechtsträger in den letzten Jahren in Sicherheitsfragen eingegangen ist. Wurde hier nicht leichtsinnig mit Leben und Gesundheit der Sportler und Zuschauer umgegangen? Bad Reichenhall lässt grüßen. Dass die Mängel seit Jahren bekannt sind, ist unstrittig und wurde auch in Medienberichten aus der Stadtverwaltung eingeräumt. Es kann nicht sein, über diese Risikofaktoren den Mantel des Schweigen zu hüllen. Zum Beispiel, es immer gesagt haben zu wollen, werden die Mängel öffentlich, wird die Halle geschlossen. Inzwischen mit Teil II des Märchens, die Verkappung von Schrauben mit feuerfestem Material, soll an dieser Stelle – auch aus fachlicher Unkenntnis – nicht weiter kommentiert werden. Doch die Masse der Handballfans, darunter auch einige Fachleute bezeichnen diese Schrauberei als Schildbürgerstreich.  
Eines darf man jedoch nicht vergessen, ab 2007 soll/te der SV Concordia die Halle in eigener Regie führen. Ob sich das mit derartigen Mängeln ein Verein finanziell allein leisten kann, sei dahin gestellt und die eigentliche Ursache für den „Hilferuf“ des Vorstandes des SV Concordia. Niemand kauft sich ein stark reparaturbedürftiges Haus.  
Das ist nun Geschichte, und Einiges doch nicht vergessen. Als positiv empfinden unsere Sportler die Verantwortung der Stadträte, welche mit ihrem „Ja“ für die Halle den Fortbestand des guten Sports in der Stadt entscheidend geprägt haben. Dass unsere Volksvertreter die richtige Entscheidung treffen werden, damit machten Frau Gründler und Herr Blauwitz den Sportlern Mut. Unmut schaffte sich Stadtrat Wiest mit seinem Gasteintrag auf der Internetseite des SV Concordia. Hier diffamierte  er seine Kollegen als „Protagonisten von Concordia, die sich ständig schützend vor die Machenschaften des Bürgermeister stellen“. Ein Eigentor des Herrn Wiest, so die Sportler des SV Concordia. Sie kennen Frau Gründler und Herrn Blauwitz als wahre Interessenvertreter für die Sportvereine. Auch der Vorwurf  des Herrn Wiest, dass die Sperrung der Halle eindeutig auf die Kappe des Geschäftsführers von Concordia geht, spricht von wenig Basisnähe des nicht überall beliebten Stadtrates. Denn ein Vertrauensmann des Volkes sollte nicht allein auf Briefe warten. Beim Besuch von Sportveranstaltungen kommen Stadträte wie Frau Gründler, Blauwitz, Zimmermann ... aber auch Bürgermeister Kriesel mit den Sportlern ins Gespräch. Das soll auch 2006/07 so bleiben.  
 
Der SV Concordia möchte die gute Zusammenarbeit mit allen Verantwortungsträgern fortsetzen. Gleichzeitig dankt er von dieser Stelle aus allen, die sich in den letzten Wochen für den Fortbestand es Handballsports in Staßfurt einsetzten.  
 
Quelle: "Concordia-Echo" vom 18.11.2006  

 
 
Weitere Links zum Thema
 
Offener Brief der Regionalligaspieler des SVC
(Bilder anklickbar)

Obwohl die Paul-Merkewitz-Halle noch nicht offiziell freigegeben ist, durfte das Regionalligaspiel gegen Horneburg unter besonderen Auflagen dort statt finden.
intoras
Beiträge: 1519
Geschrieben: Mo, 20.11.2006 14:43 Uhr
oho was wird jetzt wieder daraus werden??
bolle
Beiträge: 513
Geschrieben: Mo, 20.11.2006 15:11 Uhr
wird die halle zum nächste heimspiel freigegeben?oder nur  
mit feuerwehr?dann würde ich aber auch panzer auffahren lassen damit auch alles eingehalten wird.
 
1x geändert, das letzte Mal: Di, 21.11.2006 08:51 Uhr von bolle
lucky
Beiträge: 624
Geschrieben: Mi, 22.11.2006 08:35 Uhr
ein glück das märchen immer ein happy end haben, auch wenn das im fall unserer halle fast zu spät gewurden ist  
harmar56
Beiträge: 480
Geschrieben: Mi, 22.11.2006 18:42 Uhr
Dieses Sommermärchen wäre ein Thema für die Karnevalisten !!! 
olli
Beiträge: 155
Geschrieben: Fr, 24.11.2006 14:56 Uhr
Wie ich soebend erfahren habe, ist die Halle ab sofort wieder frei gegeben. Somit kann hoffentlich schnell wieder Normalität einziehen.
 
1x geändert, das letzte Mal: Fr, 24.11.2006 14:57 Uhr von olli
bolle
Beiträge: 513
Geschrieben: Fr, 24.11.2006 15:11 Uhr
danke olli für die info.lange genug hat es ja gedauert.  
dann können ja unsere kids auch normal weiter spielen.  
harmar56
Beiträge: 480
Geschrieben: Fr, 24.11.2006 17:44 Uhr
Hurra!!! Unsere Zweitwohnung ist endlich wieder beziehbar!!!  
leo
Beiträge: 53
Geschrieben: Sa, 25.11.2006 09:23 Uhr
Wer sagt es denn!!! ENDE GUT ALLES GUT!!! Na dann viel erfolg dem svc und dem hcs06!!!  
mandy
Beiträge: 124
Geschrieben: Sa, 25.11.2006 12:35 Uhr
Endlich mal wieder ne gute nachricht!!!
bias112
Beiträge: 33
Geschrieben: Sa, 25.11.2006 14:21 Uhr
Man braucht sich ja nicht über die Feuerwehr aufregeb.  
Die Kameraden musten Brandschutz machen.  
Da braucht man sich nicht drüber lustig zu machen.
ortmann
Beiträge: 918
Geschrieben: So, 26.11.2006 11:47 Uhr
hey  
keiner macht sich über die jungs von der feuerwehr lustig  
nur über die tatsache an sich
bolle
Beiträge: 513
Geschrieben: Fr, 01.12.2006 16:29 Uhr
eine neue lachnummer,es müssen die umkleideräume hinter dem  
vipraum abgerissen werden weil die aus holz sind.wer soetwas  
veranlasst, muss selber einen holzkopf haben.   
mandy
Beiträge: 124
Geschrieben: Fr, 01.12.2006 17:31 Uhr
das finde ich jetzt aber auch kacke....   
in diesen umkleidekabinen hängen so viele erinnerungen der cheerleader...
handballtobi
Beiträge: 804
Geschrieben: Fr, 01.12.2006 22:55 Uhr
Was war denn da so passiert @mandy?=??
Um eine Antwort zu schreiben, muss man Mitglied der Community sein.
Weitere Informationen und die kostenlose Anmeldungen findet man unter 'Community'.

  Seite: [1][2]
  SVC-Foren-Übersicht > Allgemeines rund um den Verein > Sporthallenneubau > Endlich wieder zu Hause


~http://www.concordia-stassfurt.de~
:: © 2003-2007 Stefan Rösler ::