SV Concordia Stassfurt

Hinweis: Diese Seite wird seit dem 30.06.2009 nicht mehr aktualisiert!
NEU: www.gaensefurther-sportbewegung.de und www.hv-stassfurt.de

Tradition


Wie begann alles?

Die Geschichte des Staßfurter Hockeysports lässt sich bis in das Jahr 1968 zurück verfolgen.

01.09.1968

Gründung der Hockeyabteilung bei der damaligen BSG Lokomotive Staßfurt durch Otto Wallat und Eckerhardt Gandt
Vorerst nur Training mit 15 Kindern männlich/weiblich in der Uhlandschule

1970

Einstieg in den Großfeld-Spielbetrieb für Kinder bis 14 Jahren im Bezirk Magdeburg. Aufbau einer Männermannschaft
mit Spielbetrieb in der Halle.

1977

Wegen schlechter Trainingsbedingungen verließen viele die Abteilung. Sie bestand nur noch aus 12 Kindern und 7 Männern.

1978

Hockey wurde in den Schulen durch den zweiten Trainer Rembert Richter bekannt gemacht. Ca. 30 Jugendliche
im Alter von 14 bis 18 kamen darauf hin zum Training mit Sportfreund Gandt. Im Spielbetrieb befanden sich
Kinder A männlich und weiblich, männliche und weibliche Jugend B, eine männliche A-Jugend und eine
Herrenmannschaft. Neue Trainer mussten eingesetzt werden. Klaus Scholz übernahm den Männerbereich,
Eckerhardt Gandt den weiblichen Bereich und Uwe Fabian den männlichen Nachwuchs. Es wurde im Bezirksmaßstab gespielt.

1981

Uwe Fabian übernahm das gesamte Training, er wurde auch Abteilungsleiter Hockey. Erste Erfolge stellten sich ein.
Im Nachwuchsbereich wurden viele Bezirksmeistertitel und Spartakiadesiege erkämpft, außerdem 2. und 3. Plätze.
Im Männerbereich spielte man um den Aufstieg in die DDR-Liga. In der Tabelle nahm man Mittelfeldplätze ein.

1985

Teilnahme der männlichen Kinder an den DDR-Meisterschaften in Güstrow. Es wurde der 14. Platz unter 25
Teilnehmern erreicht. Gegen den damaligen DDR-Meister verlor man nur 3:1.
Kerstin und Evelin Thalmann wurden in die Jugendauswahl der Nationalmannschaft berufen.

1989

Wie auch in anderen Sportarten kam es zum Mitgliederrückgang. Gespielt wurde nur noch in der Halle.

Nov. 1989

Gründung der 1. Elternhockey-Mannschaft in Ostdeutschland.
Teilnahme am ersten Turnier in Hildesheim und Belegung des 3. Platzes.
Diese Mannschaft spielt bis heute und kann auf viele Erfolge verweisen.

1992

Wechsel der Abteilung Hockey von der BSG Lok Stassfurt zu Concordia Stassfurt. Es entwickelte sich eine gute
Zusammenarbeit zwischen Verein und Abteilung

1994/1995

Die weibliche Jugend B (bis 16 Jahre) wurde zweimal Landesmeister in Sachsen-Anhalt.

1994/1996

Die Herrenmannschaft spielte zeitweise in der Oberliga, stieg nach kurzer Zeit aber wieder ab.

ab 1990

Teilnahme an Turnieren im In- und Ausland, so in Utrecht (Holland), Bra (Italien), Ternat (Belgien).

2004/2005

Zwei Herrenmannschaften nahmen an der Hallenmeisterschaft teil.

2006

Die Herren spielen in der Hallensaison in der Verbandsliga und werden Landesmeister.
Aufbau einer Trainingsgruppe mit Kindern im Vorschul- und Grundschulalter.




~http://www.concordia-stassfurt.de~
:: © 2003-2007 Stefan Rösler ::