SV Concordia Stassfurt

Hinweis: Diese Seite wird seit dem 30.06.2009 nicht mehr aktualisiert!
NEU: www.gaensefurther-sportbewegung.de und www.hv-stassfurt.de

Sportart


   

Was ist Boxen?

Boxen ist ein Kampfsport, bei dem sich zwei Personen unter festgelegten Regeln mit den Fäusten bekämpfen.

Historie

Die ersten nachweislichen Faustkämpfe zum Zwecke der Unterhaltung von Menschen fanden bereits 3000 v. Chr. in ägypten statt. Der Faustkampf wurde erstmals im Jahre 688 v. Chr. bei den 23. Olympischen Spielen des Altertums ausgetragen. Die Ursprünge des modernen Boxens liegen in England des 18. Jahrhunderts, wo die ersten Regeln aufgestellt wurden. Bei den Olympischen Spielen 1904 in St. Louis feierte Boxen seine Premiere als olympische Sportart.

Regeln

Der Kampf wird in einem Boxring in Runden von jeweils drei Minuten Länge ausgetragen. Bei Amateurkämpfen finden normalerweise drei Runden statt. Im Profiboxen kann die Zahl der Runden frei festgelegt werden, bewegt sich aber zwischen 10 und 15 Runden. Drei Kampfrichter bewerten unabhängig voneinander nach jeder einzelnen Runde, welcher Boxer in der Runde stärker gekämpft hat. Dauert der Kampf über die volle Rundenzahl, wird durch Addition der Rundenbewertungen der Sieger bestimmt.

In der Mehrzahl der Boxkämpfe wird der Kampf allerdings vorzeitig beendet. Wenn einer der beiden Boxer nach einem Niederschlag nicht mehr in einem vorbestimmten Zeitraum aufzustehen vermag, ist der Kampf durch Knockout (KO) entschieden. Wenn der Kampf abgebrochen wird oder einer der Kampfteilnehmer aufgibt, ist der Kampf durch technischen Knockout entschieden.r


Ist Euer Interesse geweckt worden? Dann kommt doch mal zum Schnuppertraining oder erkundigt Euch in der Geschäftsstelle





~http://www.concordia-stassfurt.de~
:: © 2003-2007 Stefan Rösler ::